Wir danken dem Kölner Wochenspiegel für den Bericht, der auch auf den Seiten des Kölner Wochenspiegels (auf S. 3) nachgelesen werden kann.